Menu

Lavasteintische Herstellung

Die Herstellung einer Lavasteinplatte erfolgt in mehreren Schritten.

  • Die Lavasteinplatte wird mit Hilfe bester Schneidetechnologie genau in der gewünschten Größe und Form aus einem Block geschnitten. Mit mehreren Schleif- und Poliervorgängen erreicht man es, eine glatte und fast porenfreie Oberfläche herzustellen.
  • Auf die Lavasteinplatte wird eine Glasur aufgebracht. Geschickte Hände bemalen anschließend die Steinplatte mit traditionellen oder modernen Motiven, ganz nach Wunsch des Kunden. Dabei kann die Farb- und Motivwahl auf das Dekor des Lieblingsgeschirrs abgestimmt werden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich sind auch Portraits zum Beispiel von Tieren, Stillleben oder Landschaftsmotive in kunsthandwerklicher Qualität herstellbar.
  • Der nächste Schritt ist die Versiegelung der Malerei. Dadurch entsteht die harte Oberfläche der Lavasteinplatte, die sie witterungs-, kratz- und frostbeständig macht. Die Farbe des Dekors bleibt somit erhalten.
  • Der Brennvorgang erfolgt in eigens dafür konzipierten Brennöfen bei Temperaturen bis fast 1000 Grad Celsius und kann bis zu einem ganzen Tag dauern. Bei diesem Vorgang wird die aufgebrachte Malerei in die Tischplattenoberfläche eingebrannt und versiegelt. Die Farben kommen nun prächtig zum Vorschein. Der Tisch kann ohne Bedenken ganzjährig, auch bei Minustemperaturen, im Freien bleiben.

Dieser aufwändige Prozess macht jeden Tisch zu einem einzigartigen exklusiven Unikat und rechtfertigt eine Fertigungszeit von mehreren Wochen.

Bei allen Vorteilen darf man natürlich nicht vergessen, dass es sich bei Lavasteinplatten um ein Naturprodukt handelt.
Man kann nicht davon ausgehen, dass dieses Naturprodukt ganz frei von minimal kleinen Vertiefungen oder schimmernden kleinen Farbrückständen (aus Verblühungen des Gesteines) ist. Das ist jedoch erst nach dem Brennvorgang sichtbar und durch die aufgebrachte Versiegelung nicht mehr retuschierbar.
Zurückzuführen ist dieser Umstand darauf, dass die Lavasteinplatte aus einem Vulkansteinblock herausgeschnitten und nicht industriell hergestellt wird.
Diese Materialveränderung kommt jedoch äußerst selten vor und ist letztendlich ein eindeutiges Qualitätsmerkmal, dass es sich um echtes Vulkangestein handelt.